Das neue MiniMetro Drehgestell
Das neue MiniMetro Drehgestell

Pisamover – weiterer Meilenstein erreicht

LEITNER wird die neue MiniMetro „Pisamover“ bis zum Sommer 2016 realisieren. Das seilgezogene Transportsystem auf Schienen wird zwischen dem Flughafen der Stadt und dem Bahnhof verkehren. An der Montage für die technischen Komponenten der Strecke wird derzeit intensiv gearbeitet. Gemeinsam mit der Universität von Pisa wurde das neue Drehgestell entwickelt, welches bei dieser MiniMetro erstmals zum Einsatz kommen wird. Es wurde diese Woche den Verantwortlichen des Projektes präsentiert. Somit wurde ein wichtiger Meilenstein im Projekt erreicht. 

Die Sicherheitskommission des Transportministeriums war in den vergangenen Tagen im Firmensitz in Sterzing, um die Konformität und die Anwendbarkeit der MiniMetro in der Stadt zu prüfen. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die neueste technische Entwicklung für das MiniMetro System präsentiert – nämlich das Drehgestell, auf welchem die vom Stararchitekten Adolfo Natalini designten Kabinen montiert werden. Natalini zeichnet sich auch verantwortlich für die architektonische Gestaltung der Stationen. Die zwei Fahrzeuge werden auf der Strecke zwischen dem Flughafen und dem Bahnhof zum Einsatz kommen und bieten jeweils Platz für 200 Personen. Das neue Drehgestell wurde in Zusammenarbeit mit der Universität von Pisa entwickelt. Den Passagieren wird durch die Neuentwicklung ein besonderer Fahrkomfort geboten werden.

Zur Präsentation in Sterzing wurden die Verantwortlichen diverser Einrichtungen geladen, welche im Projekt involviert sind. So z.B. Prof. Francesco Frendo vom Studiengang für Bau- und Industrieingenieurwesen der Universität Pisa, Verantwortliche der Baufirmen Condotte und Inso sowie auch Alessandro Fiorindi, Verantwortlicher des Projektes und Alleinverwalter der Gesellschaft Pisamo, dem Auftraggeber des Projektes. Mit dabei war auch Angela Nobile, Verantwortliche für das Projekt in der Stadtverwaltung Pisa.

Die Gastgeber Michael und Anton Seeber haben gemeinsam mit dem Projektleiter Ermenegildo Zordan wichtige Projekte wie die MiniMetro in Perugia, Kairo, Frankfurt und Miami vorgestellt.

 

 

 

MiniMetro Bogie presentation
MiniMetro Bogie presentation